Kölner KeramikPreis der Keramikerinnung Nordrhein

Der Keramik-Preis der Keramikerinnung Nordrhein wird jedes Jahr unter den Teilnehmern des Kölner KeramikerMarkt ausjuriert.

 

Die Preisverleihung findet am

12.08.2017, um 15:00 Uhr

vor dem Ausstellungszelt des Kölner KeramikerMarkt  mit dem Thema

Alles nur Verpackung? 
Amphore, Flasche & Co. Die Römer haben uns das Pfandsystem vorgelebt.


statt.

 

 

 

 


 

2016 war das Thema Kölner KeramikPreis 

" 33 - eine besondere Zahl"

Die 33 als eine "Schnapszahl" fällt wohl jedem als Erstes dazu ein. In der Astrologie ist die 33 dafür bekannt, dass es 33 Jahre dauert, bis die Zeit und der Lauf der Sonne wieder annähernd synchron sind - nach 33 Jahren ist der Sonnen-Mond Lauf wieder synchron. Alles in allem ist die 33 in dieser Hinsicht also eine runde Zahl.

 

Der direkte Bezug zum 33. Kölner KeramikerMarkt und den närrischen Wurzeln von Köln in einer Zahl 11 und  dessen Vielfachem ist naheliegend. Weltweit wird mit dem Karneval in der einen oder anderen Form der Winter vertrieben - und natürlich der Frühling begrüßt. Die Zahl 11 hat - nicht nur in diesem Zusammenhang - immer eine besondere Bedeutung gehabt. Der 11.11. ist der Anfang der närrischen Session, aber auch gleichzeitig der St. Martins-Tag.

 

"Seit dem 19. Jahrhundert findet in vielen Gegenden zusätzlich am 11. November, dem „Elften im Elften“, ab 11:11 Uhr die offizielle Eröffnung der Karnevalssession statt. Hintergrund ist, dass es auch vor Weihnachten bereits kurz nach der Fixierung des Festes im Jahr 354 eine vorbereitende vierzigtägige Fastenzeit gab, ähnlich der österlichen Fastenzeit nach Karneval. Sie begann am 11. November, dem Martinstag. Es galt, die vorhandenen Lebensmittel zu verzehren, die nicht „fastenzeittauglich“ waren, wie Fleisch, Fett, Schmalz, Eier und Milchprodukte. Auch war der Martinstag der Endtermin des bäuerlichen Jahres, an dem die Pacht fällig wurde und das Gesinde wechselte.[19]

Die Zeit vom 12. November bis 5. Januar bleibt aber selbst in den Zentren des Karnevals entlang des Rheins weiterhin weitgehend karnevalsfrei, was sich aus der erwähnten vorweihnachtlichen Fastenzeit, der Rolle des Novembers als Trauermonat und dem besinnlichen Charakter des Advents erklärt. ..." Quelle: Wikipedia

 

 

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, dieses Thema punktgenau umzusetzen.

 

Die Exponate - allesamt Unikate aus Keramikerhand geschaffen - sind in der parallelen Austellung zum 33. Kölner KeramikerMarkt zu begutachten

 

Die Preisgelder hierzu werden traditionell von den Handwerkammern Köln, Düsseldorf und Aachen gestifet, um die Kreativität und das handwerkliche Können zu unterstützen.

 

 

Die Preisträger der einzelen Jahre finden sie hier unter dem Jahres-Menü chronologisch aufgelistet.

 


Die Fach-Jury besteht aus drei Personen, davon ist einer immer der Preisträger des vorangegangen Jahres.